raid

Basis Tools

blkid zeigt Info über Block Devices, ua. UUID und PTUIID

<synopsis> blkid -po udev device_name </synopsis> .. zeigt noch mehr Infos

smartctl -a devcice_name liest die Smart Daten der Platte aus.

Raid Pflege bei Hetzner

Welche Platte im Array hat eine Macke?

# cat /proc/mdstat

An [U_] bzw. [_U] erkennt man, dass eine Festplatte nicht synchron ist.

cat /proc/mdstat Personalities : [raid1] md3 : active raid1 sda4[0] sdb4[1](F) 1822442815 blocks super 1.2 [2/1] [U_] md2 : active raid1 sda3[0] sdb3[1](F) 1073740664 blocks super 1.2 [2/1] [U_] md1 : active raid1 sda2[0] sdb2[1](F) 524276 blocks super 1.2 [2/1] [U_]

Mit mdadm /dev/md0 -r /dev/sdb1 lässt sich einen Platte gezielt aus dem Array entfernen.

Hetzner braucht die Information, welche Platte defekt ist. Dazu benutzt man

mdadm –detail /dev/md0

Sobald die neue Platte ins System eingebaut ist, muss die Partitionstabelle von der alten auf die neue Platte kopiert werden.

sgdisk -R /dev/sdb /dev/sda

Dann bekommt die Platte eine neue UUID:

sgdisk -G /dev/sdb

Danach werden die Arrays wieder neu aufgebaut

mdadm /dev/md0 -a /dev/sdb1 mdadm /dev/md1 -a /dev/sdb2 mdadm /dev/md2 -a /dev/sdb3 mdadm /dev/md3 -a /dev/sdb4

Die Partitionen werden jetzt automatisch wieder synchronisiert. Den Fortschritt/Status sieht man mit

cat /proc/mdstat

Der Bootloader sollte neu installiertden, da sich ja die Device Map geändert hat: Im gebooteten System reicht ein

grub-mkdevicemap

Ansonsten gilt

grub-install /dev/sdb

Referenzen: http://wiki.hetzner.de/index.php/Festplattenaustausch_im_Software-RAID

Datenrettung von einem RAID Array

Manueller Array Build mit einem Laufwerk

mdadm –build –verbose /dev/md0 –level=1 –raid-device=2 /dev/sdb missing

  • raid.txt
  • Zuletzt geändert: vor 9 Monaten
  • von Thommie Rother